Erfolg: Bitte Nachhaltig

 

Jedes Jahr hat sein Modewort. Nachhaltig wurde als Wort zum ersten mal vor 300 Jahren von Hans Carl von Carlowitz in seinem Werk zur nachhaltigen Forstwirtschaft verwendet. Anfang des Jahrzehnts wurde es zum Modewort der Politik. Alles ist nachhaltig, ökologisch, ökonomisch und politisch-sozial. Wir lieben dieses Wort trotzdem!

Nachhaltigkeit beschreibt die Erhaltung von natürlichen Lebensgrundlagen. In Marketing und Design bedeutet nachhaltiges Arbeiten in erster Linie ökonomisch Arbeiten. Eine Grafik kann in einem Blog erscheinen, auf einem Messeplakat zum Einsatz kommen sowie in einem Fallbeispiel verwendet werden. Das reduziert Arbeitszeit und spart Kosten. Aber verdient eine Agentur dabei noch? Wir sagen ja, denn wir haben immer das große Bild vor Augen.

Und wie passt hier das Thema Messe dazu? Messen sind produktionstechnisch gesehen Wegwerfprodukte. Ein Teppichboden, der nach vier Messetagen zum Sondermüll gefahren werden muss und Messewände bzw. Mobiliar, die ein einmaliges Gastspiel hatten. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Materialien zu entwickeln, die wiederholt auf Messen zum Einsatz kommen können. Unser Kunde Paul Jaeger Lacke hat die Musterregale für seine Produktdemonstrationen so konstruieren lassen, dass diese in stabilen Transportboxen viele Messen miterleben können – was sich auch finanziell lohnt.

 

 

Messestand als Individuallösung

Jeder Stand unterscheidet sich vom anderen. LED-Leuchtkästen sind ideale Messeelemente, die gemeinsam mit Regalsystemen jedes Standformat eindrucksvoll bespielen können. Unser Kunde ebos löst das Jahr für Jahr sehr eindrucksvoll.

 

 

 

Ein Messestand ist eine Bühne

Wir sehen Messestände als Bühnen für die Protagonisten: das Produkt und die Menschen, die es verkaufen. Neben sympathischen Aktionen bleibt ein Stand hauptsächlich über Farben und wenige plakative Bilder in Erinnerung.

Der Einsatz heißt Kreativität

In vielen Unternehmen erleben wir, dass aus Bequemlichkeit zu Mietmesseständen oder einem Bigbanner, mit zwei Roll-ups und einer Beachflag gegriffen wird. Mit ein wenig Vorstellungsvermögen und einem guten Schreiner, können diese Regale angepasst und so individualisiert werden, dass sie ein authentisches Bild abgeben und die Marke stärken. Bei aller Nachhaltigkeit: ein Messeauftritt der einem Flohmarktstand gleicht ist nicht zielführend und beschädigt die Marke mehr als dass er ihr nutzt.

#ökologisch #ecofriendly #ecodesignproject #graphic design #helden&mayglöckchen #designagency #designagentur #karlsruhe #Werbeagentur #marketing #exhibition design #exhibition #good to know